Haltung im Büro verbessern – 5 Tipps für einen gesünderen Rücken

No comments

Der Spruch „Sitzen ist das neue Rauchen“ hat an Aktualität nichts eingebüßt. Viele Jobs werden hauptsächlich im Sitzen ausgeübt. Die einseitige Belastung der Wirbelsäule führt zu Rückenschmerzen, Fehlhaltungen und Erkrankungen, die dauerhaft Schmerzen verursachen können. Darum wollen wir Ihnen heute 5 einfache Tipps mit auf den Weg geben, wie Sie Fehlhaltungen vorbeugen und somit Ihren Rücken auch im Büro gesund und stark halten können.

Tipp 1 – Sorgen Sie für Abwechslung!

Achten Sie beim Sitzen im Büro auf ausreichend Abstand zwischen Schreibtisch und Stuhl. Die Beine sollten Sie dabei im 90-Grad-Winkel zum Stuhl halten. Eintöniges Sitzen vor dem Monitor oder am Bürotisch ermüdet jedoch den Rücken. Wechseln Sie daher regelmäßig die Sitzposition. Ein gelegentlich runder Rücken oder das Zurücklehnen im Stuhl ist durchaus erlaubt und entlastet den Rücken und Nackenbereich.

Tipp 2 – Organisation ist alles

Organisieren Sie Ihren Arbeitsablauf so, dass Sie auch Aufgaben im Stehen oder Gehen erledigen können, z. B. Telefonate, Besprechungen mit Kollegen usw. Legen Sie zwischendurch Pausen ein: Idealerweise verbringen Sie Ihre Pausen an der frischen Luft. Das entspannt und senkt den Stresspegel.

Tipp 3 – Übungen für Zwischendurch

Wohl kaum jemand möchte im Büro auf alle Viere gehen, um seine Rückengymnastik durchzuführen. Aber schon kleine Übungen können dabei helfen, Verspannungen im Nacken und Rückenbereich vorzubeugen. Setzen Sie sich dazu etwas entfernt vom Schreibtisch aufrecht auf Ihren Stuhl. Lassen Sie die Schultern in beide Richtungen kreisen. Ziehen Sie die Schultern hoch und lassen Sie sie plötzlich fallen, sodass eine Entspannung über diesen Bereich kommt. Stehen Sie auf und strecken Sie sich kurz nach oben sowie nach links und rechts.

Tipp 4 – Stuhl oder Stehschreibtisch?

Ein individuell angepasster Stuhl stützt die Wirbelsäule und ermöglicht unterschiedliche Sitzhaltungen. Ergonomie heißt hier das Zauberwort. Vom Keilkissen über spezielle Stühle bis hin zu Hightech-Sitzmöbeln sind viele Produkte auf dem Markt zu finden. Welcher für Sie der ideale ist, müssen Sie selbst herausfinden. Auch der zeitweise Wechsel auf einen einfachen Holzstuhl oder die Nutzung eines Stehschreibtisches bietet Abwechslung für die Rückenmuskulatur und kann zur Entlastung der Wirbelsäule beitragen.

Tipp 5 – Schaffen Sie einen Ausgleich!

Trotz all dieser Möglichkeiten, die Rückenhaltung im Büro durch ein paar einfache Tipp und Tricks zu verbessern, sollten Sie immer auf einen Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit achten. Ob Sie direkt eine Rückenschule besuchen oder einfach Fahrradfahren, ins Fitnessstudio gehen, Wandern, Schwimmen oder anderen bewegungsintensiven Sportarten nachgehen, ist dabei fast nebensächlich.

Kontaktieren Sie uns

Sind Sie noch auf der Suche nach einem neuen Büro dann kontaktieren Sie uns und machen Sie einen kostenlosen Probetag in einem unserer Büros oder in unserer Co-Working Area.

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail an office@businesscenter.at oder unter +43 1 361 44 1000 oder füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    29 + = 36

    bc businesscenterHaltung im Büro verbessern – 5 Tipps für einen gesünderen Rücken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    44 − = 35