Top 5 Steuertipps für Selbstständige

No comments


Bestimmte Strategien können dazu beitragen, die Kosten einiger Steuern zu mindern und Ihre Situation zwischen aktuellen und zukünftigen Jahren zu optimieren. Dazu gehören das Beschleunigen oder Aufschieben von Einkommen und das Beschleunigen oder Aufschieben von Abzügen.

1. Einkommensbeschleunigung und -aufschub

Einkommensbeschleunigung und -aufschub erhöhen den im laufenden Jahr besteuerten Ertrag. Dies können nützliche Strategien sein, wenn Ihr Einkommen in diesem Jahr in eine niedrigere Steuerklasse fällt, verglichen mit dem, was Sie im nächsten Jahr erwarten.
Durch das Aufschieben von Einkünften oder die Beschleunigung von Abzügen verringert sich die Höhe der Einkünfte, die im laufenden Jahr besteuert werden. Dies kann nützlich sein, wenn Ihr Einkommen in diesem Jahr in eine höhere Steuerklasse fällt, als Sie es für nächstes Jahr erwarten. Das Aufschieben von Abzügen bedeutet, die Ausgaben für steuerlich abzugsfähige Ausgaben bis zum nächsten Jahr aufzuhalten, wenn diese Abzüge für Ihre Steuersituation vorteilhafter sein könnten.

2. Strategien, Vorteile und Risiken für die Einkommensbeschleunigung

Bitten Sie die Kunden, sofort zu zahlen, die bei Ihnen noch Rechnungen offen haben. Dies erhöht nicht nur das Einkommen, sondern bereinigt auch Ihre Forderungen. Sie können auch größere Vorabzahlungen für Projekte verlangen, die sich in diesem und im nächsten Jahr erstrecken werden.
Eine Beschleunigung der Einnahmen auf dieses Jahr könnte dazu führen, dass diese Einkünfte zu einem niedrigeren Steuersatz besteuert werden, wenn Sie sich in diesem Jahr in der Steuerklasse von 25 Prozent befinden und Sie davon ausgehen, dass Sie sich im nächsten Jahr in einer höheren Stufe befinden. Es gibt jedoch eine Einschränkung: Die Steuerklasse hängt von der Höhe Ihres Einkommens ab. (11.000 – 18.000 = 25 %; bis 35.000 = 35%, usw.).
Es kommt immer auf das Geschäftsjahr an und wie die Prognosen für das nächste Jahr sind. Jeder Selbständige möchte so viel Geld wie möglich einnehmen, ohne in eine höhere Steuerklasse zu rutschen.

3. Strategien und Vorteile von Einkommensabgrenzungen

Möglicherweise möchten Sie Ihr Einkommen in eine niedrigere Steuerklasse treiben, indem Sie das Einkommen auf das folgende Jahr verschieben.
Denken Sie daran, dass sich die Steuerklassen jedes Jahr geringfügig erhöhen, um mit der Inflation Schritt zu halten. Der Unterschied ist in der Regel nicht groß, aber die Steuerklasse in jedem folgenden Jahr bietet normalerweise etwas mehr Einnahmen als im Vorjahr. Dies kann ein weiterer guter Grund sein, geschäftliche Erträge ins nächste Jahr zu verlagern. Wenn Sie die oberste Steuerklasse erreicht haben, warum sollten Sie einen höheren Steuersatz zahlen, wenn Sie das Einkommen auf das nächste Jahr verschieben können und möglicherweise mit demselben Steuersatz besteuert werden?
Senden Sie im Mai statt im April Rechnungen aus, um ein paar Einnahmen in das nächste Jahr zu bringen. Senden Sie die Rechnungen für April nach dem ersten Mai aus. Damit fällt es automatisch in das nächste Steuerjahr.

4. Abzugsbeschleunigungsstrategien

Kaufen Sie in diesem Jahr Geräte. Computer, Software, Fahrzeuge, Möbel und andere Ausrüstungen werden meistens über mehrere Jahre abgeschrieben. Allerdings dürfen Sie die Geräte erst im nächsten Jahr benutzen.
Wenn Sie in diesem Jahr ein paar zusätzliche Abzüge benötigen, um Ihre Steuerrechnung zu optimieren, ist eine Investition in Büromaterialien ein guter Anfang. Erwägen Sie, Ihren Mitarbeitern in diesem Jahr einen Bonus zu zahlen, anstatt Anfang des kommenden Jahres.

5. Experten aufsuchen

Sie sollten sich immer über die aktuellen Steuersätze für Ihr Land informieren. Auf https://www.bmf.gv.at/steuern/selbststaendige-unternehmer/einkommensteuer/est-steuertarif.html können Sie alle aktuellen Steuern verfolgen.
Steuergesetze ändern sich regelmäßig und Sie sollten sich immer an einen Steuerfachmann wenden, um die aktuellste Beratung zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns

Sind Sie noch auf der Suche nach einem neuen Büro dann kontaktieren Sie uns und machen Sie einen kostenlosen Probetag in einem unserer Büros oder in unserer Co-Working Area.

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail an office@businesscenter.at oder unter +43 1 361 44 1000 oder füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    81 − 80 =

    bc businesscenterTop 5 Steuertipps für Selbstständige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    74 − 72 =