Eigenes Büro oder CoWorking – Vor- und Nachteile

No comments

Die Ruhe und Selbstbestimmtheit eines eigenen Büros und der lebendige Austausch und interdisziplinäre Wissenstransfer des Coworking machen die Entscheidung für oder gegen eins dieser beiden Modelle schwer. Beide haben Vor-, aber auch Nachteile. Letztlich hängt die Entscheidung vom Angebot in der jeweiligen Region sowie den Prioritäten des Mieters ab. Doch was macht den Reiz eines eigenen Büros und eines Arbeitsplatzes im Coworking-Büro aus?

Kommen, arbeiten, gehen – und die Verwaltung?

Ein eigenes Büro bedeutet meistens, dass damit Verwaltungsaufwand einhergeht. Es gibt zwar Mietbüros, in denen die Reinigung als Serviceleistung vorhanden sein kann, auch andere Services wie die Mitbenutzung einer Teeküche können dazugehören. Themen wie die Besorgung von Verbrauchsmaterial oder Verpflegung hat man mit einem eigenen Büro jedoch trotzdem immer auf der To-Do-Liste stehen. Im Coworking ist das anders. Hier lautet die Devise: kommen, arbeiten, netzwerken und wieder gehen. Mitgebracht wird nur das, was man selbst braucht. Meistens sind eine Kaffeebar, Knabbereien und Verbrauchsmaterial schon da und über die Tages- oder Monatsmiete abgedeckt.

Lebendiger Austausch oder produktive Ruhe?

Coworking ist unter Selbständigen und kleinen Unternehmen aufgrund des Austauschs und Netzwerkens so beliebt. Hier trifft man auf neue Kontakte und kann sich mit ihnen besser vernetzen als auf jedem Event, denn alle bekommen mit, was die “Kollegen” am Nebentisch tatsächlich den ganzen Tag tun. Das ist besser als jede steife Vorstellungsrunde abends bei Häppchen und Champagner. Zudem lernt man auf diese Weise auch andere Berufsbilder kennen und kann einschätzen, was diese leisten und wie man sich gegenseitig helfen kann. Dadurch, dass im Coworking gewollt ist, dass jeder auf jeden zugehen und unkompliziert um Hilfe bitten kann, kann es aber auch einmal unruhig werden. Wer Ruhe für die Arbeit braucht oder selbst mit einem kleinen Team arbeitet und dessen Kräfte bündeln muss, fühlt sich womöglich schnell dadurch gestört, dass andere während der Arbeit das Gespräch suchen.

Coworking als günstiges Büro

Gerade für Selbständige bietet sich ein Arbeitsplatz im Coworking an, da dieser vergleichsweise günstig zu bekommen ist. Ein eigenes Büro wäre viel teurer. Auch kleine Unternehmen sind bereits aus Coworking-Büros heraus groß geworden und haben zunächst hier ihre Arbeitsplätze gebucht. Das gibt auch Sicherheit, denn wenn das unternehmerische Vorhaben doch nicht wie geplant anläuft, muss im Ernstfall kein ganzes Büro aufgelöst werden. Zudem ist ein schnellerer Start ins operative Alltagsgeschäft von hier aus möglich.

Anschluss an Events

Im eigenen Büro herrscht zwar eine ruhige und selbstbestimmte Arbeitsweise. Allerdings sind es gerade der Austausch nach der Arbeit und die Networking-Gelegenheiten im Coworking, die dadurch fehlen. Viele Coworking-Büros organisieren zu Feierabendzeiten in ihren Räumlichkeiten Events. Einerseits ist das für sie eine zusätzliche Einnahmequelle, da sie das Büro dafür vermieten oder an der Verpflegung verdienen können. Andererseits sind solche Veranstaltungen aber auch ein wertvoller Service für die Mieter, die dadurch von neuen Kontakten und Wissenstransfer profitieren – ohne, dass sie explizit nach den relevanten Events suchen oder lange Fahrtwege einplanen müssen.

Was passiert bei Wachstum?

Als Selbständiger oder klein bleibendes Unternehmen kann man auf unbestimmte Zeit im Coworking arbeiten. Platzprobleme wird es keine geben und der Umstand, dass man meistens keinen festen Arbeitsplatz hat, sondern sich an den nächsten freien Platz setzt, stört ebenfalls nicht. Feste Plätze kann man nach Rücksprache mit dem Betreiber des jeweiligen Coworking-Büros meist unproblematisch belegen. Bei Wachstum des Teams kann es allerdings auf lange Sicht schwierig werden ohne eigenes Büro. Denn wie die Schreibtische stehen und welche Ausstattung vorhanden ist, bestimmt der Coworking-Betreiber. Es ist also nicht so leicht möglich, die richtigen Leute im eigenen Team zusammen zu setzen, wenn die Anordnung der Schreibtische vom Coworking so nicht vorgesehen ist. Wenn eine Neuanstellung notwendig wird und der Platz im Coworking aber nicht mehr frei ist, ist das ebenfalls ein Problem fürs Unternehmen. Spätestens dann führt kein Weg mehr am eigenen Büro vorbei.

Kontaktieren Sie uns

Sind Sie noch auf der Suche nach einem neuen Büro dann kontaktieren Sie uns und machen Sie einen kostenlosen Probetag in einem unserer Büros oder in unserer Co-Working Area.

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail an office@businesscenter.at oder unter +43 1 361 44 1000 oder füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.

bc businesscenterEigenes Büro oder CoWorking – Vor- und Nachteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.