Virtuelles Büro – Für welche Unternehmen macht es wirklich Sinn

No comments

Virtuelles Büro ist komplexe Lösung für Ihr Business, jedoch gegen eine geringere Gebühr. Der Unterschied zum klassischen Büro besteht darin, dass der Zugang nur auf Anfrage möglich ist.

Was ist ein virtuelles Büro Überhaupt

Bei dem Konzept „Virtuelles Büro“ arbeiten Ihre Angestellten im Homeoffice oder in einem Büro, das sich in einer anderen Stadt, Land oder auf einer nicht zentral gelegenen Straße befindet. Mitarbeiter benutzen Internet und digitale Möglichkeiten für Datenaustausch und Kommunikation. Die Geschäftsadresse auf den Blanken, Preislisten und Verträgen lautet bc Businesscenter in 1190 Wien.

Zusätzlich bietet bc businesscenter Wien weitere Dienstleistungen an, die in einem Office unverzichtbar sind. Mit dem “Telefonservice basic” gehen keine Anrufe der Kunden ins Leere. Das System leitet sie automatisch an einer von Ihnen angegeben Telefonnummer weiter. Beim “Telefonservice professionell” nehmen unsere geschulten Mitarbeiter Anrufe persönlich im Namen Ihrer Firma an. Je nach Bedarf geben sie Notizen an Ihrer E-Mail-Adresse weiter und kümmern sich um die Weiterleitung der Anrufe.

Platzierung des Firmenschildes in Eingangsbereichen des Businesscenters ist auf Anfrage ebenfalls möglich. Ein Firmenschild hinterlässt positiven Eindruck, erleichtert die Navigation und hilft sich schnell zu orientieren. Gegen einmalige Gebühr bringen wir den Schild an, sodass Ihre Kunden und Geschäftspartner sich problemlos im Eingangsbereich zurechtfinden.

Was sind die Vorteile eines virtuellen Büros

Der Einsatz eines virtuellen Büros kann viele Vorteile für Ihr Unternehmen haben.

Ein wichtiges Argument dafür ist eine deutliche Verringerung der Mietkosten. Dies kann in der Gründungsphase des Unternehmens besonders wichtig sein. Im Vergleich zu realen Büroräumen ist die Miete um ein Vielfaches geringer. Nicht nur Miete, sondern auch Personalkosten, Kosten der Unterhaltsreinigung sowie Kosten des Bürobedarfs werden damit abgebaut. Durch die Miete eines virtuellen Büros brauchen Sie keine zusätzlichen Rechner oder Laptops anzuschaffen. Die Mitarbeiter arbeiten weiterhin mit den vorhandenen technischen Mitteln. Die Ausgaben für die Ausstattung des zweiten Arbeitsplatzes für Ihre Angestellten im Office fallen somit aus.

Dies führt zu einem weiteren Vorteil, nämlich zur Flexibilität des Unternehmens. Die Miete eines virtuellen Büros ermöglicht Ihnen, flexibel zu bleiben und nicht an eine physische Adresse gebunden zu sein. In der heutigen dynamischen Geschäftswelt wird die Flexibilität es immer wichtiger. Sie konzentrieren sich auf Ihr Tagesgeschäft, ohne die Zeit für die tägliche Büroroutine zu verlieren. Schließlich erhalten Sie ein repräsentatives, modernes Büro in Wien für die Durchführung von Meetings und Verhandlungen mit potenziellen Partnern und Kunden.

Virtuelles Büro – praktische Lösung, die eine Reihe von Problemen auf einmal löst.

Für wen ist ein virtuelles Büro geeignet

Miete des virtuellen Büros kommt für Firmen in verschiedenen Branchen infrage. Im Gegensatz zu einem klassischen Büro ist das virtuelle Office eine effiziente Alternative. Für Unternehmen, die gerade in der Gründungsphase sind, ist das eine Möglichkeit, die Mietkosten zu senken. Start-up-Unternehmen verwenden freigesetzte finanzielle Mittel fürs Marketing und Akquise von neun Kunden.

Virtuelle Geschäftsadresse vereinfacht Firmen den Eintritt in die neuen Märkte und die Eröffnung von Zweigstellen. Durch die Anmietung erhalten Sie ein kostengünstiges Instrument für die Interaktion mit Kunden und Partnern. Nach der Einschätzung der Aussichten für neuen Markt, entscheiden Sie, ob Ihre Angestellten weiterhin remote arbeiten, oder ob die Eröffnung eines konventionellen Büros notwendig ist.

Viele Tätigkeitsbereiche benötigen derzeit keinen festen Standort, weder in den ersten Phasen der Unternehmensentwicklung noch später. Ein Beispiel dafür sind Betriebe aus Internethandel, Beratungs-, Informations- und Analyse-Dienstleistungen, Programmierung, Marketing und Design. Wenn Ihr Unternehmen zu einem von diesen Gebieten gehört, ist virtuelle Geschäftsadresse eine Lösung für Sie.

Anwendungsgebiete für virtuelles Büro im Überblick:

– Gründung eines Start-up-Unternehmens oder eines Online-Shops
– Versetzung des Personals in Homeoffice
– Eroberung der neuen Märkte
– Expansion der Firma ins Ausland
– Outsourcing der allgemeinen Bürotätigkeiten und vieles mehr

4. Und was sonst noch relevant sein könnte

Bei der Gründung des Unternehmens berücksichtigen Kaufleute zahlreiche Formalitäten. Je nachdem für welche Unternehmensform Sie sich entscheiden, ist der Eintrag ins Handelsregister Pflicht. Die Geschäftsadresse von Ihrem virtuellen Büro ist für den Eintrag ins Handelsregister verwendbar. An dieser Stelle sind jedoch steuerliche Formalitäten zu beachten. Das zuständige Finanzamt für Ihr Unternehmen hängt nicht nur von der Geschäftsadresse ab, sondern auch davon, wo Sie tatsächlich arbeiten. Lassen Sie sich zu diesem Thema ausführlich beraten, um die relevante Adresse für Finanzamt deutlich zu definieren.

Sie benötigen ein virtuelles Büro?

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail an office@businesscenter.at oder unter +43 1 361 44 1000 oder füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    66 − 63 =

    Mehr Informationen über unsere virtuellen Büros finden Sie hier.

    bc businesscenterVirtuelles Büro – Für welche Unternehmen macht es wirklich Sinn

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    6 + 4 =