Home Office wegen Corona Virus? 7 Tipps, damit es klappt

No comments

Aktuell fallen 4 Worte ständig in einem Satz: “Home Office” sowie “Corona Virus”. Sie gehören auch zu den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die von heute auf morgen durch die Corona-Pandemie zu Hause Ihrem Job nachgehen müssen? Wir geben Ihnen 7 Tipps, die Ihnen diese neue, fremde Situation erleichtern.

Tipp 1: Gewohnheiten beibehalten

In vielen Arbeitsverhältnisse sind der Beginn und das Ende der Arbeitszeit fest vorgegeben und im Home Office tritt diesbezüglich keine Änderung ein. Genauso oft jedoch findet sich die Gleitzeit als Arbeitsmodell. Auch wenn es widersprüchlich sein mag, gehen die Meisten dennoch zumindest in relativ festen Zeitfenstern ihrem Job nach.
Die Eingewöhnung ins Home Office gelingt besser, wenn solche Angewohnheiten beibehalten werden. Der Bruch mit dem “alten” Arbeitsleben ist dann weniger hart.

Tipp 2: Kleidung — Business as usual

Feste Kleiderordnungen sind nur noch in wenigen Unternehmen zu finden. Meist wird eher flexibel lediglich ein Rahmen vorgegeben, welche Kleidung getragen werden soll. Im Home Office ist die Versuchung groß, sich im Pyjama oder in der bequemen Jogginghose an den den PC zu setzen.
Sie sollten Ihren bisherigen Arbeitskleidungsstil beibehalten. So vermeiden Sie das demotivierende Gefühl, sich in der Freizeit oder gar im Urlaub zu befinden. Trotz vom Corona Virus erzwungenen Aufenthalt in den vier Wänden sind Sie ja immer noch im Job.

Tipp 3: Ablenkungen vermeiden

Die Versuchungen im Home Office sind groß, sich von der Arbeit abzuwenden und schnell mal eine häusliche Tätigkeit zu verrichten, beispielsweise die Wäsche zusammenzulegen.
Disziplinieren Sie sich dahingehend, dass Sie sich in Ihrer Arbeitszeit im Home Office ausschließlich den Jobtätigkeiten widmen. Dann schaffen Sie Ihr Soll entspannter.

Tipp 4: Pausen helfen

Gegebenenfalls sind Sie der Meinung, Ihr Pensum schneller zu erreichen, indem Sie ohne Unterbrechung durcharbeiten.
Gönnen Sie sich freie Zeiten zwischendurch, so wie Sie es vorher im Büro auch gemacht haben. Trinken Sie einen Kaffee, essen eine Kleinigkeit oder gehen Sie kurz mal an die frische Luft.

Tipp 5: Mittagessen nicht vergessen

Manchmal herrscht der Gedanke vor, dass im Home Office eine vernünftige Mahlzeit um die Mittagszeit nicht notwendig sei.
Weit gefehlt. Auch im Büro haben Sie in der Regel Kraft in der Kantine oder im Lokal um die Ecke getankt, indem Sie etwas gegessen haben. Diese Power benötigen Sie auch im Home Office, gerade zu Zeiten des Corona Virus.

Tipp 6: Auch mal telefonieren

Oftmals geht in der modernen Arbeitswelt die Kommunikation mit den Kolleginnen und Kollegen per E-Mail vonstatten. In der Regel geht es da jedoch um Berufliches. Der private Plausch im Büro lief denn doch nicht elektronisch.
Sollte Ihnen das fehlen, sind Sie bestimmt nicht allein und ein Telefonanruf schafft da Abhilfe, vor allem aber willkommene Nähe zu anderen.

Tipp 7: Zum Schluss kommen

Die Verlockung ist beträchtlich, mit der Arbeit einfach quasi endlos weiterzumachen.
Bringen Sie es über sich, auch im Home Office wegen des Corona Virus die Mappe zu schließen und Feierabend zu machen. So überfordern Sie sich nicht sich selbst und behalten Ihre Kräfte für den nächsten Arbeitstag.

Fazit

Es gibt eine Reihe von Tools, die Ihnen in Zeiten des Coronavirus die Arbeit im Home Office ermöglichen! Bleiben Sie produktiv und vor allen Dingen gesund! Lesen Sie hier 7 Tipps für Software und Tools rund um Screen-Sharing und Home Office Tools.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail an office@businesscenter.at oder unter +43 1 361 44 1000 oder füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.

+ 61 = 67

bc businesscenterHome Office wegen Corona Virus? 7 Tipps, damit es klappt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 64 = 68